Gerichtsprozess gegen Ali – abends, spontan, heimlich

Polizisten brachten den Journalisten der Nowaja Gaseta, Khudoberdi Nurmatow (Ali Feruza), aus einer vorübergehenden Haftanstalt für ausländische Staatsbürger (SUVSIG), teilte Pavel Gafarov, der Freund von Feruza MediaZone mit.

Laut Gafarov kamen Polizisten der SUVSIG auf Feruz zu und sagten, er solle sich fürs Gericht fertig machen. Einer von ihnen fügte noch hinzu, dass der Journalist „jetzt nach Hause fahren wird“. […] Dann wurde der Journalist mit einem Polizeiauto in eine unbekannte Richtung in Begleitung eines Institutionsautos weggefahren.

In der Moskauer Abteilung für Migration bestätigte man den Angehörigen von Feruz, dass er zum Basmanny Gericht gebracht wird, wegen der Überprüfung einer Verwaltungsstrafe, die in Zusammenhang mit seiner Beschäftigung bei der Nowaja Gaseta hängt. Eine Sprecherin des Basmanny-Gerichtes, Yunona Tsareva, sagte MediaZone, dass sie keine Informationen über eine Anhörung im Nurmatov-Fall habe.

Gafarov hat MediaZone gesagt, dass die Angehörigen des Journalisten Grund zur Besorgnis um Alis Schiksal haben, weil die Überprüfung der Migrationsabteilung des Ministeriums von Inneren Angelegenheiten in Novaya Gazeta über die Beschäftigung von Feruz gar keine Rechtsverletzung zum Vorschein brachte.„[1]

Das Moskauer Basmanny Gericht Ali zu fünftausend Rubel verurteilt und ihn schuldig erklärt einer illegalen Arbeitstätigkeit im Gebiet von Moskau (Teil 2 des Artikels 18.10 des Verwaltungs-Code) nachzugehen. Dies wurde von Interfax berichtet. […]

Außerdem hat ihn das Gericht zur Abschiebung verurteilt.

„Das Gericht stellte fest, dass Nurmatov seine Tätigkeiten bei der Zeitung ohne Patent ausführe“, – Zitat aus dem Gerichtsprotokoll. […]

Am 16. November führte die Polizei im Büro der Zeitung „Novaya Gazeta“ eine Überprüfung in Zusammenhang mit der Beschäftigung von Ali Feruza durch. Laut der Veröffentlichung hat die Polizei keine Verstöße festgestellt und im Protokoll festgehalten. […]“ [2]

 

[1] Mediazone, 21.11.2017

[2] Mediazone, 22.11.2017

Dieser Beitrag wurde unter Chronologie von Repression und Prozess veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.